M-LOK

Airsofttipps

0
199
Airsoft Begriffe - M-LOK

Was ist M-LOK?

M-Lok steht für Modular Lock und ist ein lizenzfreies Befestigungssystem, entwickelt und patentiert von Magpul Industries. Es stellt dabei vor allem einer Weiterentwicklung des MOE-Systems (ebenfalls von Magpul) dar.

Das MOE System wurde 2007, zusammen mit der Magpul Masada (später Bushmaster ACR) vorgestellt und ging 2009 in Produktion. Es wurde spezielle MOE Handschutz-Systeme und das passende Zubehör (Waffenlichter, Frontgriffe, Picatinny-Adapter u.s.w.) angeboten. 2014 erfolgte die Umstellung den neuen Standard M-LOK.

Es ermöglicht dabei die direkte Befestigung von Zubehör an den Montagepunkten. Diese stehen in der Form von Hohlschlitzen zur Verfügung. Ein direkter Wettbewerber war das von VELTOR entwickelte KeyMod-System.

Bild: Magpul Industries

Beide System dienen dabei als Ersatz für die bisher noch allgegenwärtigen Picatinny Schienen. Ein Unterschied zwischen diesen beiden ist aber die Art der Verbreitung. Während KeyMod als OpenSource-System direkt jedem zugänglich ist, ist M-LOK unter einer freien Lizenz. Daher müssen Hersteller erst eine offizielle Lizenz von Magpul erhalten um dieses zu produzieren.

Dadurch soll laut Magpul eine Sicherung der Qualität und Kompatibilität zwischen Produkten unterschiedlicher Hersteller gewährleistet werden. Ob alle Airsofthersteller sich dem unterwerfen ist nicht bekannt.

Welche Vorteile bietet M-LOK?

Durch die Nutzung von Hohlschlitzen werden Handschutz/Vorderschaft schlanker und leichter. Während bei einem Quad-Rail-System also Gewicht durch nicht genutzte Schienen entsteht, fällt dieses bei der Verwendung von M-LOK weg. Zudem entfallen auch die manchmal scharfen Kanten einer Picatinny-Schiene weg.

Selbst mit montiertem Zubehör ist ein M-LOK Handschutz meist wesentlich schmaler und leichter als einer auf Picatinny-Basis.

Bei scharfen Waffen entsteht zusätzlich noch ein Vorteil durch eine bessere Laufbelüftung.

Wie funktioniert M-LOK?

Die Monate erfolgt des Zubehör erfolgt direkt in dem Hohlschlitz. Dabei wird es einfach eingesetzt und danach arretiert. Ein Video direkt von Magpul erklärt dieses wahrscheinlich am besten:

Nachteile von M-LOK?

Soweit sind uns, rein technisch keine Nachteile von M-LOK im Vergleich zu Picatinny-Schienen oder KeyMod bekannt. Es ist einfach ein anderes System der Befestigung. Es werden eben andere Zubehörartikel benötigt.

Das M-LOK-System einer PDW 9mm SBR von King Arms

Allerdings passt Zubehör auch eben nur an dieses System und ist nicht direkt mit den anderen beiden System kompatibel. Durch Adapter ist es ebenfalls möglich, Picatinny-Zubehör zu montieren.

M-LOK und Airsoft – Eine Einschätzung für die Zukunft

Auch wenn es gerade im Bereich der scharfen Waffen lange nahezu einen Glaubenskrieg zwischen Befürwortern von KeyMod und M-LOK gegeben hat, scheint der Sieger langsam klar. Und dieser kommt eben aus dem Hause Magpul.

KeyMod wird zwar nicht von heute auf morgen verschwinden, aber es verliert immer mehr an Relevanz. Vor allem die vielen unterschiedlichen Tests der US-Streitkräfte haben dieses zementiert. So wird z.B. das neue M110A1 auf Basis des G28 von H&K, mit einem M-LOK-Handschutz, anstelle des auf KeyMod basierenden HKey-Systems ausgeliefert.

Die Testergebnisse und weitere Informationen findet ihr direkt im hier verlinkten Post von Soldiersystem.

Viele Airsofthersteller fertigen noch Waffen in beiden Systemen an, wobei bei den Händler meist nur die Versionen mit M-LOK-System auftauchen.

Und das System bietet dem Airsoftspieler dieselben Vorteile wie bei realen Waffen. Der Handschutz wird leichter und schmaler und es wird immer weniger sinnloses Zubehör verbaut. Die Zeit von Waffen bei denen jede Rail wenigstens mit irgendetwas bedeckt wurde nähern sich dem Ende. Da kam schon manchmal die Frage auf, ob dieses Systeme nur noch dazu dienen Rail-Panels zu verbauen?

Der bisherige Trend zu immer leichteren „Low-Profile“-Waffen wird durch die neueren Systeme begünstigt und damit kann man wohl damit rechnen, mehr davon in der Zukunft zu Gesicht zu bekommen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here